Schäferei Klosterhof-Coldinne
Schwarzes & Braunes Bergschaf / Barbados Haarschafe

 
Startseite
Bildergalerie
Bergschafe  
Schafe, Herkunft, BergschafeHerkunft
Bergschafe, Schafe, Nolana Schafe, RassebeschreibungRassebeschreibung
braune Bergschafe, schwarze Bergschafe, HaltungHaltung
Schafe, Schafrassen, WirtschaftlichkeitWirtschaftlichkeit
braune Bergschafe, schwarze Bergschafe, BesonderheitenBesonderheit
Barbados Haarschafe  
Nolana Schafe
RassebeschreibungRassebeschreibung
Barbados Schafe, Nolana SchafeQualität & Verwertung
Rasse Standard
Schafe & Spezialitäten  
Premium Lammfleisch
Rezepte
Verkauf
Schafe, ImpressumImpressum  
Schafe, EmpfehlungenWebempfehlungen
 
 
 
 
 

 

Barbados Haarschafe

Barbados Haarschafe werden in ihrem Ursprungsgebiet, der Insel Barbados (englisch), wegen ihrer Fellzeichnung als Barbados Blackbellys auf den Karibikinseln mit spanischer Landessprache Barbados Barriga Negra benannt.


Die Zeichnung der Decke ist mit der des Kamerunschafes vergleichbar. Von einer Verwandtschaft ist auszugehen.

Als tropische Schafrasse mit offensichtlich afrikanischer Abstammung bildet es im Gegensatz zu Wollschafen kein Vlies, sondern hat in tropischen Klimazonen eine rauhaarige Kurzhaardecke.

In Regionen mit jahreszeitlich bedingten Temperaturunterschieden bildet sich zur kalten Jahreszeit ein Winterfell mit dichter Unterwolle, die zum Frühling abgestoßen wird.

Vor etwa zwei Jahrzehnten wurden Barbados Haarschafe zum Zweck der Fleischqualitätsveredelung von der Firma COVECO, einem kommerziellen Schafzucht- Unternehmen, in die Niederlande importiert.

Von dort aus gelangten sie auch nach Deutschland. Seit 2003 werden Barbados Haarschafe mit Erfolg in der Schäferei Klosterhof Coldinne gezüchtet. Inzwischen befindet sich hier die größte Herde in Deutschland, wahrscheinlich sogar in Europa.

Als tropisches Landschaf weist es ebenfalls eine wesentlich geringere Wachtumsgeschwindigkeit auf. Das Fleisch bietet somit die gleichen Vorteile wie das des Bergschafes.

Allerdings erreichen Barbados Haarschafe in gleicher Altersklasse nicht das Gewicht der Bergschafe. Dafür liefern sie aber ein hervorragendes Fleisch mit zartwürzigem Wildgeschmack, etwa vergleichbar mit dem Fleisch einer Antilope, der sie vom Erscheinungsbild auch ähneln.

Diese Seite zu  meinen Favoriten hinzufügen ( Nur Internet Explorer )